Perlen der Weisheit

You are currently browsing the archive for the Perlen der Weisheit category.

Das Sichtbare entspringt dem Unsichtbaren. Alles Sichtbare erscheint als sich ständig wandelnde Form. Alles Sichtbare geht wieder ins Unsichtbare. Das Sichtbare ist niemals getrennt vom Unsichtbaren. Das Sichtbare ist im Unsichtbaren enthalten und das Unsichtbare im Sichtbaren. „Form ist Leere, Leere ist Form“, so verkündet das buddhistische Herz-Sutra seit etwa 1.600 Jahren die Lehre der höchsten Weisheit.

Die Identifikation mit der Form ist gleich Leiden, ebenso erschafft die Identifikation mit der Leere Trennung und entspricht nicht unserer wahren Natur. Die Befreiung ist das Darüberhinausgehen, das Erkennen, das Erspüren, das Erfahren der Einheit des Seins. Das Wunder des “ich bin”: Leere und Form, nicht Form und nicht Leere.

Dieser Darshan mit HO gehört derzeit zu meinen absoluten Lieblings-”Leerstunden”. Auch nach dem fünften Mal ansehen… viel Freude damit!

Teil 2 hier klicken

Teil 3 hier klicken

“Wer innehält, erhält inneren Halt und bleibt sich selbst erhalten.”

Laotse

Die größte Falle, in die wir überhaupt tappen können, ist die, alles ernst zu nehmen – und vor allem uns selbst. Gesunder Humor ist ein Kennzeichen von Weisheit. Humor lässt uns einen Schritt zurücktreten und hebt uns auf eine höhere Bewusstseinsebene. Was sehen wir von dort oben? Die Seifenoper, in die wir verstrickt sind. Wenn wir in der Lage sind die Seifenoper zu identifizieren und sie einfach zu beobachten, entdecken wir den Nonsens in ihr. Non-sense = kein Sinn.

Dazu ein Sufi-Meister: “Du kannst dir sicher sein, dass alle Menschen, die in der Hölle sitzen, sehr kritisch sind und sich ernst nehmen. Mach es wie sie, wenn du in die Hölle willst. Im Paradies sind die Menschen immer am Feiern und sagen: Alles ist gut! Und sie haben recht, denn das ist die Wirklichkeit. Die Wirklichkeit ist das Paradies.” (aus: Das Kamel auf dem Dach / Burhanuddin Herrmann)

Du bist die Sonne,
verkleidet.
Du bist Gott
und versteckst dich
vor dir selbst.
Entferne jedes “mein!”,
entferne den Schleier.

Wozu sich sorgen?

Höre, was dein Freund Hāfiz
ganz sicher weiß:

Die Erscheinung dieser Welt
ist ein brillanter Zaubertrick,
denn ihre Geschäfte gehen
vom Nichts zum Nichts.

Du bist ein göttlicher Elefant
mit Amnesie, der versucht,
in einem Ameisenhaufen zu leben.
Mein Liebster, oh, meine Liebste
Du bist Gott, verkleidet!

Hāfiz